16. November 2011
Nach dem unglücklichen Ende in der FIA GT1 Weltmeisterschaft auf dem deutschen Sachsenring hat sich das Team um Teamchef Othmar Welti und Teammanager Erich Kolb neu sortiert.
Das Swiss Racing Team war viele Jahre im Formel 3-Sport im Einsatz, bevor 2010 der Wechsel in den GT-Motorsport vollzogen wurde. Mit zwei NISSAN-GTR nahm das Team an allen Rennen in der neu eingeführten FIA GT1 – Weltmeisterschaft teil. Im Folgejahr 2011 ging das Team dann mit zwei Lamborghini Murcielago an den Start und konnte bis zu dem heftigen Crash auf dem Sachenring in jedem Championship-Rennen Weltmeisterschaftspunkte sammeln. Bei dem Unfall auf der deutschen Rennstrecke wurden beide Fahrzeuge stark in Mitleidenschaft gezogen, was einen Ausstieg des Teams aus dieser Meisterschaft zur Folge hatte.

Weiterlesen...

FIA GT1 Weltmeisterschaft 2011
29. Juni 2011
Swiss Racing Team . FIA GT1 Weltmeisterschaft 2011 Die Teams der FIA GT1 – Weltmeisterschaft treffen in wenigen Tagen auf der spanischen Rennstrecke in Navarra zusammen. Damit wird die zweite Hälfte der Saison 2011 eingeläutet und das vorletzte Rennwochenende in Europa bestritten, bevor es nach Asien geht.

Nach der Absage für Silverstone (GBR) vor vier Wochen wird das Swiss Racing Team erneut in diesen Apfel beißen müssen und in Navarra mit beiden Lamborghini Murcielago LP 670 R-SV nicht antreten.
Bei einem heftigen Unfall auf dem Sachsenring in Deutschland im Mai wurden beide Autos stark beschädigt. Die Instandsetzung des Fahrzeuges mit der Startnummer #5 ist noch nicht abgeschlossen und für das Chassis #6 gibt es noch keine Freigabe für den Renneinsatz.

Teamchef Othmar Welti:
Swiss Racing Team . FIA GT1 Weltmeisterschaft 2011 „Die Lage ist wirklich dramatisch. Wir konnten schon in Silverstone nicht antreten und haben die Zeit nutzen wollen, um die Schäden beheben und die Autos wieder in einen 1a-Zustand bringen zu lassen.
Jetzt sieht die Situation so aus, dass die Fahrzeuge beim letzten Europa-Rennen in Südfrankreich wieder zum Einsatz kommen. Es wird endlich wieder Zeit, dass wir wieder Motorsport betreiben können, dazu sind wir ja in der GT1 angetreten.“


FIA GT1 Weltmeisterschaft 2011
01. June 2011
Silverstone (GBR)
Swiss Racing Team . FIA GT1 Weltmeisterschaft Die Runde 5 der FIA GT1-Weltmeisterschaft 2011 findet am kommenden Wochenende auf dem 5,89km langen Kurs in Silverstone statt. Das Swiss Racing Team, das mit zwei Lamborghini Murcielago LP 670 R-SV in dieser Meisterschaft fährt, kann an diesem Event nicht teilnehmen und wird die Fahrzeuge und Mannschaft zu Hause lassen.

Wir erinnern uns: Beim letzten Rennen auf dem Sachsenring in Deutschland gab es am Sonntag kurz nach dem Start einen Unfall, in dem beide Fahrzeuge des Schweizer Teams verwickelt waren. Karl Wendlinger (AUT) im Lamborghini mit der Startnummer #5 wurde von einem Aston Martin berührt, drehte sich und sein Teamkollege, der von hinten kommende Schwede Max Nilsson im Schwesterauto mit der Startnummer #6, weichte ins Kiesbett aus, wurde dann aber von einem anderen Auto wieder zurückgedrängt und hatte dann keine Möglichkeit mehr, dem querstehenden Österreicher auszuweichen. Beide Fahrzeug kollidierten und waren immens beschädigt.

Weiterlesen...